Umreifungsmaschine Man unterscheidet im Wesentlichen halbautomatische und vollautomatische Umreifungsmaschinen.

Startseite  |  Anmelden  |  Ihr Konto  |  Ihre Angebotsliste  |  Kontakt
0 Artikel  |  0,00 EUR 

Umreifungsmaschine

Umreifungsmaschine vollautomatisch und halbautomatischUmreifungsmaschinen werden oft zum Verschließen beziehungsweise Sichern von Paketen und Kartonverpackungen eingesetzt. Dabei werden Kunststoffbänder um das Paket gelegt und verschweißt. Auch das Bündeln bestimmter Waren und Güter ist mit einer Umreifungsmaschine möglich. So können zum Beispiel gebündelte Zeitschriften, Rohre oder Holzlatten besser transportiert werden. Auch die Transportsicherung größerer Gebinde kann mithilfe einer Umreifungsmaschine erfolgen. Man findet Umreifungsmaschinen deswegen meist in Lagern, Versandabteilungen von Unternehmen und Logistikzentren. Da ein einmal verschweißtes Kunststoffband nicht ohne Spuren zu hinterlassen wieder geöffnet werden kann, sind Umreifungen von Kartons oder Kisten auch als Schutz vor Diebstahl geeignet.

Beim Umreifen werden Kunststoffbänder, in der Regel Bänder aus Polypropylen, um das Paket oder das Bündel gelegt, gespannt und durch Hitzeeinwirkung verschweißt. Vor allem wenn regelmäßig große Mengen solcher Packstücke verpackt oder gebündelt werden müssen, stellt der Einsatz von Umreifungsmaschinen eine große Arbeitserleichterung dar. Aber auch bereits bei kleineren Mengen kann sich der Einsatz einer halbautomatischen Umreifungsmaschine lohnen. Umreifungsmaschinen sind für Packstücke verschiedener Abmessungen einsetzbar und lassen sich einfach und intuitiv bedienen.

Das Kunststoffband wird auf einer Rolle gelagert, die an der Umreifungsmaschine angebracht ist, und wird nach Bedarf entnommen. So ist es möglich, verschieden große Pakete oder Bündel zu umreifen. Das Packstück wird auf dem Tisch der Umreifungsmaschine positioniert, das Kunststoffband wird manuell oder automatisch um die Ware gelegt, automatisch verschweißt und abgetrennt. Das Verschweißen geht dabei sehr schnell. Die Temperatur wird mithilfe eines Thermostats gesteuert. Die Aufheizzeit vor der Inbetriebnahme dauert in der Regel nur ein paar Sekunden. Sowohl halb- als auch vollautomatische Umreifungsmaschinen können sich meist nach einer längeren Arbeitsunterbrechung automatisch in einen Stand-by-Betrieb schalten, wodurch Energie gespart wird.

Bedient werden Umreifungsmaschinen oft mittels Fußschalter, damit ein schnelleres Arbeiten mit den Händen möglich ist. Handschalter sind meist zusätzlich vorhanden. Weitere Einstellungen, wie zum Beispiel Bandlänge oder Spannung, können an der Umreifungsmaschine vorgenommen werden. Besonders wenn die Umreifung von Kartons geplant ist, sollte die Spannung des Kunststoffbandes möglichst fein regelbar sein, da eine zu hohe Spannung zur Beschädigung des Kartons führen kann. Falls Rollen im Tisch der Umreifungsmaschine integriert sind, erleichtert das die Handhabung besonders großer und sperriger Gegenstände. Umreifungsmaschinen brauchen in der Regel keinen besonderen Elektroanschluss, sondern können über das normale Stromnetz betrieben werden.

Man unterscheidet im Wesentlichen halbautomatische und vollautomatische Umreifungsmaschinen. Halbautomatische Umreifungsmaschinen erfordern mehr manuelle Arbeit. So muss das Band vom Bediener über das Paket oder Bündel gelegt und in ein Bandführungssystem eingebracht werden. Die halbautomatisch arbeitende Umreifungsmaschine spannt das Band, verschweißt es und trennt es ab. Die Länge des Bandes kann vorher eingestellt werden, sodass verschieden große Packstücke umreift werden können. Halbautomatische Umreifungsmaschinen können sehr platzsparend eingesetzt werden. Sie sind oft fahrbar und können in ihrer Höhe verstellt und somit an die Höhe verschiedener Packtische und an die Größe des Bedieners angepasst werden. Bei vollautomatischen Umreifungsmaschinen wird das Band automatisch um das Paket oder Bündel gelegt. Vollautomatisch arbeitende Umreifungsmaschinen sind in der Regel größer, da sie über einen Rahmen zur automatischen Bandführung verfügen. Sie nehmen daher mehr Platz in Anspruch, sind aber meist auch fahrbar und höhenverstellbar. Falls es einmal zu einer Fehlbedienung kommen sollte, also dem Auslösen des Mechanismus ohne aufgelegte Ware, bringt das keine weiteren Probleme mit sich, da das Band in diesem Fall automatisch wieder ausgeworfen wird. Vollautomatische Umreifungsmaschinen arbeiten sehr schnell, sind aber auch teurer als Halbautomaten. Welcher Typ gewählt wird, hängt im Wesentlichen von der Einsatzhäufigkeit und vom vorhandenen Platz ab.

Wenn unterschiedlich breite Kunststoffbänder eingesetzt werden sollen, muss vor dem Kauf einer Umreifungsmaschine darauf geachtet werden, dass die Maschine auch mit den gewünschten Bandbreiten arbeiten kann. Was man vor dem Erwerb einer Umreifungsmaschine ebenfalls bedenken sollte, sind die Folgekosten für die Kunststoffbänder, denn nicht jedes Band ist für jede Umreifungsmaschine optimal geeignet. Der Einsatz ungeeigneter Bänder kann die Maschine beschädigen. Die Bänder werden meist auf großen Rollen geliefert, die an der Umreifungsmaschine angebracht werden.

Bei bestimmten Gegenständen, zum Beispiel bei großen und schweren Baustoffen, wird zum Umreifen Stahlband eingesetzt. Dieses wird zwar meist mit speziellen Hand-Spann- und Verschlussgeräten befestigt und mit einer Stahlbandschere abgetrennt, es gibt aber auch Umreifungsmaschinen, die mit Stahlband arbeiten.



Weitere Informationen:

Buchverpackung 

» Kontakt

Callback
0049 (0)421 - 835469-0
Fax: 0049 (0)421 - 835469-10

» Kundenbereich

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

» Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

» Zahlungsoptionen

Zahlungsoptionen

» Datensicherheit

Datensicherheit